EFZ

Kaufmann-/frau EFZ

Bei Ringier wechseln KV-Lernende während drei Lehrjahren insgesamt 5x die Abteilung und können so besonders vielfältige Erfahrungen sammeln. Sie wechseln ihren Standort zwischen dem Pressehaus und dem Medienpark.

Bei Ringier sind die KV-Lernende im ersten Lehrjahr in einer Abteilung. Ab dem zweiten Lehrjahr wechseln sie alle sechs Monate die Abteilung und können so besonders vielfältige Erfahrungen sammeln. Sie wechseln ihren Standort zwischen dem Pressehaus und dem Medienpark. Ausserdem arbeiten sie in Abteilungen von Ringier, RASCH, Ringier Advertising und Admeira. Sie erhalten zum Beispiel Einblick in folgende Abteilungen, welche laufend angepasst werden und sich somit ändern können:

1. Lehrjahr:

Newsroom der Blick Gruppe, Blick Brand Partnerschaften, HR Operations, Sekretariat der Handelszeitung und das Sekretariat des Beobachters, sowie bei Ringier Advertising im Media Service Print.

2. Lehrjahr:

HR Training & Development, Marketing Communications, Sekretariat der Bilanz, Beobachter Edition, Media Marketing Service oder auch im Nutzermarketing.

3. Lehrjahr:

Marketingabteilungen bei Ringier Advertising und bei Admeira oder im Procurement von Ringier.

In den Abteilungen geht es um die Betreuung von Werbekunden, Lesern, Hörern und Zuschauern oder auch um die Begleitung von Produktionen. Kaufleute unterstützen die verschiedenen Teams während ihrer Ausbildungszeit und erhalten somit einen allumfassenden Einblick in die Medienwelt.

Neben der praktischen Arbeit findet zweimal pro Woche Unterricht an der Wirtschaftsschule KV Zürich statt. Im dritten Lehrjahr für Lernende mit E-Profil nur noch einmal pro Woche. Ausserdem finden mehrere Überbetriebliche Kurse während den Lehrjahren statt, an denen die Lernenden eine vertiefte Ausbildung in der Branchenkunde erhalten.

Ausgebildeten Kaufleuten für Kommunikation und Marketing stehen zahlreiche Türen offen: zu Medien- und Buchverlagen, Werbe- und PR-Agenturen, Vermittlern und Vermarktern oder auch Social Media Agenturen. Am allerliebsten übernehmen wir unsere Lernenden nach der Ausbildung natürlich selbst.